tunnelling.hub

Montanuniversität Leoben
Untertage forschen, entwickeln, trainieren und ausbilden im 1:1 Maßstab

Einsatzmöglichkeiten

Die Montanuniversität Leoben betreibt mit dem Zentrum am Berg am steirischen Erzberg eine europaweit einzigartige und unabhängige Forschungsinfrastruktur rund um den Bau und Betrieb von Untertageanlagen.

Forschungseinrichtungen, Unternehmen und Organisationen haben die Möglichkeit unter realen Bedingungen Forschung, Versuche und Übungseinsätze für BetreiberInnen und NutzerInnen von Straßen- und Bahninfrastrukturen sowie zu aerodynamische Fragestellungen, zur Sicherheit im Untertagebau und –betrieb und zu Materialentwicklungen durchzuführen.

Die Anlage

Die Versuchs- und Forschungsanlage besteht aus vier Tunnel mit einer Länge von jeweils 400 m. Das Zentrum am Berg besteht aus zwei parallel geführten Straßentunnel sowie zwei parallel geführten Eisenbahntunnel, die durch originalgetreue Querschläge und auch Stollen verbunden sind. Insgesamt bietet die gesamte Anlage etwa 4 km untertägige Versuchs- und Trainingsflächen. Neben der untertägigen Nutzungsfläche besitzt das Zentrum am Berg auch zusätzliche obertägige Versuchsflächen für weitere Forschungsprojekte.

Use-Case

Stufenweise Integration

Teile der ÖGG und der SIA wurden in CAEX (Computer Aided Engineering eXchange) modelliert. Das Ziel der Modellierung ist eine Übersetzung zwischen diesen zwei Standards zu ermöglichen.

Mehr

Use-Case

Publikationsrepository

Beschreibung folgt...

Mehr

Use-Case

Brandsimulation

Es wurde eine Simulation der Strömung im Tunnel mit laufenden Ventilatoren im stationären Zustand durchgeführt. Die Simulation wurde mit einer Software der TU-Wien basierend auf openFOAM durchgeführt.​

Mehr
Juli 2020 Projektstart
Collective BIM

Das Zentrum am Berg (ZaB) der Montanuniversität Leoben dient dabei als Core Facility um neue Forschungsansätze zu erproben und deren Ergebnisse über den Tunnelling Hub frei zugänglich zu machen.

Juni 2020 Projektstart
TransIT

Im Projekt TransIT (Plattform zur digitalen Transformation im Tief- und Tunnelbau) arbeiten Forschungsgruppen der Montanuniversität Leoben, der Johannes Kepler Universität Linz und der Technischen Universität Wien mit komplementären Expertisen multidisziplinär an der Umsetzung von Digitalisierungsthemen im Tief- und Tunnelbau.

März 2020 News
Neue Professorin für Digitale Transformation im Tunnelbau

Kürzlich trat Dipl.-Ing. Mag. Dr.techn. Alexandra Mazak-Huemer die Professur für Digitale Transformation im Tunnelbau am Lehrstuhl für Subsurface Engineering der Montanuniversität an. Sie ist damit die erste Professorin im Bereich Tunnelbau in Leoben.

Lesen Sie weiter

Februar 2020 News
Weibliche Unterstützung

Drei neue Assistenz-Professorinnen unterstützen in Zukunft den Lehrstuhl für Subsurface Engineering

http://www.kleinezeitung.at

2017 Baubeginn
Zentrum am Berg

Die Montanuniversität Leoben betreibt mit dem Zentrum am Berg am steirischen Erzberg eine europaweit einzigartige und unabhängige Forschungsinfrastruktur rund um den Bau und Betrieb von Untertageanlagen.

http://www.zab.at

Team TransIT

Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Mag.rer.soc.oec. Dr.techn. Alexandra Mazak-Huemer

Universitätsprofessorin

Digitale Transformation im Tunnelbau

Dipl.-Ing. Galina Paskaleva

Universitätsassistentin

Computer Science

Johannes Waldhart, BSc

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Angewandte Geowissenschaften – Technical Geology

Dipl.-Ing. Marco Huymajer

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Elektrotechnik, Informatik

Katharina Langer, BSc

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Angewandte Geowissenschaften – Technical Geology

Dipl.-Ing. Elisabeth Hauzinger

Dissertantin

Angewandte Geowissenschaften – Sustainability & Geology

Nehmen Sie Kontakt auf

Wir antworten so schnell wie möglich

Sie finden uns

Lehrstuhl für Subsurface Engineering

Geotechnik und unterirdisches Bauen
Erzherzog-Johann Strasse 3
8700 Leoben

Rufen Sie uns an

Sprechstunden: 8:30 bis 10:00 Uhr

+43 (0) 03842 / 402 - 3401

Kontaktieren Sie uns